17.01.2017

Ein Fux berichtet Teil 4 – Der WCV-Ball

Mein erster WCV-Ball fand in diesem Jahr im Studentenhaus statt. Gleich zu Beginn empfingen uns die Füxe der anderen WCV – Verbindungen, sowie mein Con-Fux Raphael Streb. Zur Begrüßung erhielten alle am Empfang einen Sekt, zusätzlich bekamen die Damen als charmante Willkommensgeste eine rote Rose. Bis zum Beginn des Balls (20.00 Uhr c.t.) nutzte ich die Zeit um mich mit meinen Bundesbrüdern und anderen Gästen des WCV-Balls auszutauschen. Insgesamt war die Cheruscia mit 8 Tanzpaaren vertreten und ein lustiger und schöner Abend konnte beginnen.

Nach der Begrüßungsrede des Ortsvorsitzenden des Würzburger Cartellverbandes Cbr. Hieronymus, begann der Ball mit einer Polonaise. 

Die Veranstaltung wurde musikalisch von der OMB-Big Band aus Bad Kissingen untermalt. Mit Rhythmen vom Wiener Walzer bis zum charakteristischen Tango war für jeden Besucher etwas dabei, so schaffte es die Big Band den Saal zum Tanzen zu bringen.  

Dies galt auch für mich und meine Freundin Carina. Das Tanzen machte uns so viel Spaß, dass wir noch an diesem Abend beschlossen einen Tanzkurs für Fortgeschrittene zu belegen. Dieser Überlegung schlossen sich einige Bundesbrüder an. Aber auch selbige konnten auf der Tanzfläche mit ihrem Können glänzen, allen voran Bundesbruder Blondi, der mit seiner Lebensgefährtin regelrecht über die Tanzfläche schwebte und uns alle alt aussehen ließ. Insgesamt war die Stimmung im Saal sehr ausgelassen und fröhlich, sodass es für mich und meine Begleitung ein sehr schöner erster WCV-Ball war, dem hoffentlich noch einige folgen werden. 

 

Kilian Brätz ChW!