Über uns

Wir sind ein starker Freundschaftsbund, in dem sich Studenten und Akademiker aller Altersstufen, aller Fakultäten und aller Berufszweige zusammengeschlossen haben, um junge katholische Studenten in der Gemeinschaft zu fördern und ihnen als Bundesbrüder eine "zweite Heimat" in Würzburg zu geben. Hierbei gilt unser Streben der lebenslangen Freundschaft, in der der junge Student von den Erfahrungen der Älteren profitiert und in der er sich entfalten und wachsen kann.
Durch Vorträge, Gottesdienste, Feten oder Reisen versuchen wir ständig, unseren Horizont zu erweitern und unseren Zusammenhalt zu stärken. Dies ermöglicht uns, auch in Zukunft Studenten in Freundschaft unterstützen und fördern zu können.


12.07.2016

123. Stiftungsfest

Am vergangenen Wochenende durften wir gemeinsam mit einigen Bundesbrüdern unser kleines 123. Stiftungsfest feiern. Am Freitag Abend richteten wir zunächst einen Begrüßungsabend mit Buffet aus und empfingen unsere Bundesbrüder auf unserem Haus und leiteten somit gemeinsam das Stiftungsfest ein. Samstag Mittag schritten wir schließlich gemeinsam zu den Conventen und Vereinssitzungen, sowie abends zur Festkneipe unter der Leitung unseres hohen Seniors Lorenz Gradl.
Sonntags lud uns AH Reinhard Pasel zu seinem Priesterjubiläum ein, sodass wir den Ausklang im kleinen Arberg feiern durften.

 

Hier ein kleiner Einblick in die Festkneipe. Zu hören ist eines der schönsten Lieder, die wir regelmäßig auf Kneipen und Kommersen singen. Es trägt den Titel Würzburgs Zauber.

 

 

 

 

1. Würzburgs Zauber packt uns wieder
und macht uns die Herzen weit;
Glockenklang und frohe Lieder
klingen wie in alter Zeit.
Durch die altvertrauten Gassen
finden wir den Weg zurück,
was wir einstens wie verlassen,
strahlt uns auf wie neues Glück.

2. Von den Bergen von den Brücken
fasst man Würzburgs Schönheit leicht,

Mehr

07.06.2016

Vortragsabend mit Dr. Josef Braml

Cover des aktuellen Buches von Dr. Josef Braml

Der Vorwahlkampf zur Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten geht in seine Endphase. Die Bewerber und ihre politischen Vorstellungen und Forderungen polarisieren und in der amerikanischen Gesellschaft zeichnet sich auch aufgrund der Zustimmung für radikalere Kandidaten eine Veränderung ab. Ob Staunen, Unverständnis oder Zustimmung, in Deutschland wird ebenfalls heftig über den kommenden Wandel an der Spitze der letzten verbleibenden Supermacht diskutiert.

Deshalb dürfen wir am Donnerstag, den 09.06. um 19.00 Uhr Dr. Josef Braml auf unserem Haus begrüßen.

Welche Auswirkungen haben diese Entwicklungen auch auf Europa und den Rest der Welt? Dr. Josef Braml versucht in seiner Analyse „Auf Kosten der Freiheit. Der Ausverkauf der amerikanischen Demokratie und die Folgen für Europa“ eine Antwort.

Dr. Joseph Braml ist seit 2006 USA-Experte bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik und Leiter der Redaktion des „Jahrbuchs Internationale Politik“. Er war unter anderem legislativer Berater im US-Abgeordnetenhaus, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Wissenschaft und Politik und Projektleiter des Aspen Institute Berlin. Dr. Josef Braml ist Autor mehrerer, zum Teil preisgekrönter Bücher, in denen er die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen der USA und deren weltweiten Auswirkungen analysiert.

Die Cheruscia Sommergespräche finden in Kooperation mit der Deutschen Atlantischen Gesellschaft in Berlin statt.

 

20.05.2016

Hüttengaudi – Der Begrüßungsabend zur Cartellversammlung

Hier sehen Sie den Werbeflyer.
Offenherzig, Nahbar, Gemütlich! Wir freuen uns auf Euch!
06.04.2015

Neue Website

Haupt

Es ist soweit: Die K.D.St.V. Cheruscia Würzburg hat eine neue Homepage. Herzlich Willkommen auf unserer komplett überarbeiteten Seite. Sie bietet neue Möglichkeiten, sich über uns zu informieren und über unsere Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben.
Mehr